50 Jahre SSB Big Band: Eine rauschende Ballnacht zum Jubiläum

Von Christiane Kirschbaum auf geilenkirchen-lokal.de


Bauchem. Spätestens als „Heidi“ erklang, war das Eis gebrochen. Die Zuschauer wurden mitgerissen, als die Big Band der Sankt-Sebastianus-Schützenbrüderschaft mit Dirigent Christoph Manuel Jansen beim Jubiläumskonzert zu ihrem 50-jährigen Bestehen diese bekannte Polka intonierte. Die Aula der Anita-Lichtenstein-Gesamtschule erlebte am Samstagabend einen begeisternden Auftritt. Die Zeitreise durch fünf Jahrzehnte Band-Geschichte war beeindruckend.

Swing, Jazz, Rock und Volkstümliches ließen nie Langeweile aufkommen. Und, wie Christoph Jansen auf seinem Facebook-Account postete, wurde dieser Jubiläums-Samstag in der Gesamtschul-Aula zur rauschenden Ballnacht, die auch fotografisch dokumentiert ist. Was auch ein Stück weit der Sängerin Celina dos Santos zu verdanken war.

Zu Beginn des Konzertes begrüßte Bandleader Christoph Manuel Jansen die Gäste, besonders den Brudermeister der St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft, Hubert Wapelhorst. Jansen, der nicht nur dirigierte, sondern auch das Keybord spielte, führte launig durch das Programm und die Geschichte der Band. Von den Anfängen im Jahr 1965 als Fanfarenkorps bis hin zum großen Einschnitt im Jahre 1989, als die Schützenbruderschaft mit dem Abstimmungsergebnis von 11:10 zum einen die Combo um die Saxofone erweiterte und zum anderen Frauen als Bandmitglieder erlaubte. Damit war die Grundlage geschaffen, auch die großen Klassiker der Big-Band-Musik zu spielen.

Heute ist die SBB Big Band aus dem musikalischen Geilenkirchen nicht mehr wegzudenken. Sie ist ein elementarer Bestandteil der Kultur dieser Stadt.

Unsere Facebook-Seite