Fanfaren, Trommeln und klangvolle Stimmen

Jubiläumskonzert der SSB Big Band in der Aula der Realschule Geilenkirchen zum 40-jährigen Bestehen.


Mehr als 250 begeisterte Zuhörer freuen sich über einen fast zweistündigen musikalischen Reigen bekannter Melodien.

Geilenkirchen. Begeistert zeigten sich über 250 Besucher vom Jubiläumskonzert der SSB Big Band in der Aula der Realschule Geilenkirchen. Aus Anlass ihres 40-jährigen Bestehens präsentierte die aus dem Jungschützen-Fanfarencorps der St.-Sebastianus Bruderschaft hervorgegangene Gruppe einen fast zweistündigen musikalischen Reigen bekannter Melodien. Nachdem SSB-Vorsitzender Manfred Thiery die Gäste und hier besonders Bürgermeister Andreas Borghorst und den Landtagskandidaten Bernd Krückel begrüßt hatte, überreichte er dem Mitbegründer des ursprünglichen Fanfarencorps, Ehrenmitglied Josef Dohmen, in Würdigung dessen Verdienste ein großes, gerahmtes Bild der aktuellen Besetzung der Big Band.

 

Wie in den Gründerzeiten zog zu Beginn eine Gruppe der Big Band mit Fanfaren und Landknechtstrommeln unter dem Beifall der Zuhörer in die Aula ein. Nach "dieser Kostprobe der ersten musikalischen Gehversuche", wie es das Moderatorenduo Claudia Scheuvens und Robert Reden ausdrückte, startete die SSB Big Band unter der musikalischen Leitung von Gerd Geradts mit zwei Evergreens. Mit "Happy Luxemburg" und "Ballroom" machten die Musiker zunächst einen Ausflug in die Vergangenheit, bevor sie mit dem Eric Clapton Titel "Tears in heaven" einen bekannten Hit der 90er Jahre darboten. Im Laufe des Abends wechselten sich ruhige Arrangements mit rhythmischen Stücken ab. Das bunt gemischte, abwechslungsreiche Programm beinhaltete für jeden Geschmack etwas und ließ kaum Wünsche offen. Was anfangs nach einem Versuch aussah, hat sich mittlerweile als Bereicherung herausgestellt: Neben instrumentalen Stücken wurde das Repertoire der Big Band um vokale Darbietungen erweitert. Mit Michaela Bertleff (18) und Karolin Laumen (16) integrierte Dirigent Gerd Geradts zwei Schülerinnen der Musikschule Geilenkirchen in das Orchester - mit gutem Erfolg. Beide Solistinnen erhielten viel Applaus vom Publikum. Die unterschiedlichen gesanglichen Charaktere zeigen sich in der eher sanften, aber klangvollen Stimme der 18-jährigen im Vergleich zur kräftigen, durchdringenden Stimme der 16-jährigen.

 

Mit "Gold von den Sternen" gaben Michaela Bertleff und mit dem Whitney Houston-Hit "One moment in time" Karolin Laumen ihren musikalischen Einstand. Im Laufe des Konzertabends waren sie auch im Duett mit den beiden ABBA-Titeln "Waterloo" und "Dancing Queen" sowie mit "Can´t take my eyes off of you" zu hören. Die SSB Big Band sorgte mit einem Polka-Medley im "Happy Sound" von James Last und dem Chattanooga Choo Choo im "Swing-Rhythmus" von Glenn Miller und vielen weiteren unterhaltsamen Melodien dafür, dass die Zeit für die Zuhörer wie im Fluge verging. Ohne Zugaben kamen die Musikerinnen und Musiker der Geilenkirchener Band nicht von der Bühne.

 

Geilenkirchener Zeitung, 8. März 2005

 

 

Unsere Facebook-Seite